Willkommen im Gustav Klimt Zentrum am Attersee!

Der Weltkünstler am Attersee

Vergleichbar mit Claude Monets Giverny, Paul Cezannés Provence und Egon Schieles Krumau präsentiert sich der Attersee als einzigartige Wirkungsstätte von Gustav Klimt (1862-1918). Der weltberühmte Maler verbrachte die Sommermonate zwischen 1900 und 1916 regelmäßig in dieser Region. Hier am Attersee entstand der überwiegende Teil seiner über 50 bekannten Landschaftsgemälde und bis heute begeistern diese Werke Kunstliebhaber aus aller Welt.

Erleben auch Sie einen Hauch dieser Atmosphäre vor Ort!

Ein Besuch im Klimt-Zentrum, ein Spaziergang am Klimt-Themenweg oder eine Schifffahrt am Attersee eröffnen Ihnen die Klimtschen Wege und seine beeindruckenden Motive an Land und von der Seeseite aus.

Klimts jährliche Sehnsucht "nach dort" wird auch Sie faszinieren!




SAISONABSCHLUSS mit „Tag der offenen Tür“
Die Klimt-Foundation lädt am Nationalfeiertag (26. Oktober)
bei freiem Eintritt und kostenlosen Führungen zum Saisonabschluss

Bevor sich das Gustav Klimt Zentrum in die Winterpause verabschiedet, sind am 26. Oktober noch einmal alle Besucherinnen und Besucher zum „Tag der offenen Tür“ eingeladen! Groß und Klein erwartet im Dokumentationszentrum bei Gratis-Eintritt und kostenlosen Führungen Wissenswertes von und über Gustav Klimt und seine Urlaubsgefährtin Emilie Flöge. 

Um 10.30 Uhr und 13.30 Uhr führen Klimt-Vermittler aus der Region durch die multimediale Ausstellung. Für Individualbesucher bietet das Klimt-Kino mit dem kurzweiligen Film „Sehnsucht nach dort“ eine informative Einführung in Klimts Sommerfrische und auch mit dem Audioguide Hearonymus können das Klimt-Zentrum und der umliegende Klimt-Themenweg erkundet werden.

 


Ausstellungsschwerpunkte 2017

~ Die Ausstellung wirft in diesem Jahr - Klimt feiert 2017 seinen 155. Geburtstag - einen besonderen Fokus auf Klimts malerische Werkphasen in den Perioden seiner Aufenthalte und präsentiert ausgewählte Faksimiles seiner Attersee-Landschaften in Originalgröße.

~ Gustav Klimt bewegt auch immer wieder den Kunstmarkt. So erreichte das kürzlich im März 2017 bei Sotheby´s London auktionierte Gemälde „Bauerngarten“ aus dem Jahr 1907 einen Hammerpreis von knapp 50 Millionen Euro und ist seither die teuerste Attersee-Landschaft von Gustav Klimt.
~ Die Villa Paulick in Seewalchen wurde vor 140 Jahren errichtet und war impulsgebender Treffpunkt des Künstlerpaares Gustav Klimt & Emilie Flöge. Bis heute ist die Villa ein Juwel der Villenarchitektur am Attersee. Im Rahmen von exklusiven Führungen mit Kunsthistorikern der Klimt-Foundation ist es in den Sommermonaten möglich, die heute in Privatbesitz befindliche Villa zu erkunden.
Infos und Termine unter: info@klimt-am-attersee.at





ORF III, 27.06.2017:
Aus dem Rahmen: Klimts Attersee




Trailer zum Film "Sehnsucht nach dort". Gustav Klimt am Attersee

... in voller Länge zu sehen im Klimt-Kino des Gustav Klimt Zentrum!



Der Attersee, das "Meer des Salzkammerguts"
... Impressionen für Ihren Urlaub am Attersee!


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  


  Gustav Klimt. Emilie Flöge - Reform der Mode, Inspiration der Kunst   
  Herausgegeben von Sandra Tretter und Peter Weinhäupl
  Christian Brandstätter Verlag, Wien, EUR 19,90
  ISBN: 978-3-7106-0070-8


  Das Buch zur Ausstellung
  Gustav Klimt. Sommerfrische am Attersee 1900-1916   
  Herausgegeben von Sandra Tretter und Peter Weinhäupl

  Christian Brandstätter Verlag, Wien, EUR 19,90
  ISBN: 978-3-85033-860-8


  Mal- & Lesebuch für Kinder
  Mit Onk
el Gustav auf Sommerfrische
  Herausgegeben von Sandra Tretter und Peter Weinhäupl.
  Mit Texten von Alexandra Matzner und Stefan Kutzenberger
  Eigenverlag, EUR 9,90
  ISBN: 978-3-200-04526-2